• sonne-358_crop

    Fokus ab morgen: Fang die Sonne ein

    Die Sonne … unsere wichtigste Energiequelle beschäftigt uns in den nächsten Wochen hier bei der guten Energie. Bei nahezu allen Menschen führt Sonnenlicht zu einer deutlichen Verbesserung ihres Allgemeinzustandes.

  • barbarafrischmuth1_kl

    Barbara Frischmuths Garten

    An der Sache mit den Rehen, meint Barbara Frischmuth, müsse sie noch arbeiten. Weil die „Biester“ mitunter ziemlich frech sind: Die kommen von oben, aus dem Wald, über die Wiese und durch die Hecke in den Garten. Und dann lassen sie es sich gut gehen: Das sind eben Feinschmecker.

  • Foto: Naturschutzbund / Josef Weinzettl

    Österreichs längste Hecke

    Der Garten Österreich – ein schöner Gedanke. Und in diesem Garten erstreckt sich in der Südsteiermark am ehemaligen Bahndamm Sulmtal die längste Hecke Österreichs.

  • Strawberries on wooden background

    Erdbeeren in Mariahilf

    Ich bin das Gegenteil eines „Grünen Daumens“. Gewesen. Bis Dotty mich bekehrte. Meinen Balkon begrünte - und mir Erdbeeren mit Blick auf die Mariahilfer Straße bescherte.

  • Garten3

    Gartentipps von Annemarie Gadermaier

    Bio-Gärtnerin Annemarie Gadermaier gibt Tipps für den Umgang mit Saatgut.

  • abhof_teaser

    Die Orte machen die Rezepte

    Ich schlage das Buch „Ab Hof“ auf und bin gleich sehr angetan. Denn ich stoße auf den Begriff „SoLawi“, was die Abkürzung für solidarisch landwirtschaften ist. Meine Neugier ist geweckt.

  • radieschen_gemüse_FotoHiero_pixelio de (3)

    Herkömmlicher Aussaatplan

    Wer sich nicht erst in der Natur umsehen will, bevor er weiß, was er wann pflanzen soll, der kann sich grob an die Angaben der herkömmlichen Aussaatpläne halten. Anders als beim Phänologischen Kalender halten sich diese meist an den ganz normalen „gregorianischen“ Kalender, sprich ein Datum.

  • stadtbeet3

    Aller guten Dinge sind die drei

    Drei Landschaftsarchitekten, drei Freunde, eine gute Idee, die die Stadt grüner macht. Und so gut wie immer gelingt: Das Stadtbeet. Eine ausgeklügelte Kombination aus Gefäß, Substrat, Pflanzen und Saatgut. Und ein Entschleunigungsprozesss. Denn man kann den Pflanzen beim Wachsen zusehen.

  • IMG_20150414_210554

    Blüht der Garten, freut sich die Seele

    Die Gartensaison ist eröffnet: Endlich heißt es wieder alle Sinne wecken und jede freie Minute in der Natur auskosten. Wir haben für Sie die wertvollsten Tipps für eine erfolgreiche Begrünung und Pflege Ihrer Oasen gesammelt.

  • Jana Frantal © by WW Wohnwagon GmbH, Wien

    Die Zukunft des Wohnens

    Wohnen dezentralisiert sich und schafft einen erhöhten Bedarf für „dritte Orte“ und neue Wohnkonzepte. Unsere Wohnwelt wird also vielseitiger, neue Ideen und Wohnformen halten Einzug. Ein solches neues Wohnkonzept ist auch das „XS-Wohnen“.

  • Foto: Annemarie Gadermaier

    Wunder-Land

    „Aus eigenem Saatgut etwas anzubauen, ist ein unvergleichliches Erlebnis. Es ist wie wenn man einen Menschen neu kennenlernt“, sagt Annemarie Gadermaier und stapft durch ihren fast 5.000 m2 großen Garten.

  • ab_485_Forsytie_Wolfgang Dirscherl_pixelio.de

    Gärtnern nach dem phänologischen Kalender

    Laut phänologischem Kalender gibt es zehn Jahreszeiten, welche sich an Entwicklungen in der Natur orientieren. Ausgewählte Pflanzen - sogenannte „Zeigerpflanzen“ - leiten die jeweils nächste Jahreszeit ein. So kann man anhand treibender oder blühender Pflanzen sehen, wie weit das Jahr wirklich fortgeschritten ist.

  • Foto: Annemarie Gadermaier

    Fokus ab morgen: Im Garten …

    Garten ... Das ist der bestimmende Ort für die kommenden Wochen hier bei der guten Energie – einfach weil wir der Meinung sind, dass Gärten eine der wesentlichen Quellen für Gute Energie sind.

  • Foto: Ulla Unzeitig

    MORE THAN ONE – Radfahren zu mehrt

    In meiner besten Kinder-Chauffeur-Zeit bin ich oft mehrmals am Tag mit zwei Kindern auf nur einem Fahrrad kreuz und quer durch Wien gefahren. Mein Fahrrad: Ein sehr langes, motorisiertes Teil mit Kindersitz, Sitzfläche und großen Satteltaschen. Zuverlässig hat es mich jeden Tag mit zwei müden Kindern auch bergauf nach Hause gebracht.

  • Foto: garbarage

    Restl-Verwertung

    Upcycling: Wie ein Trend in den Alltag eintaucht ... und dort immer noch Staub aufwirbelt. Eigentlich schön, wie sich Dinge wieder in etwas Nützliches verwandeln können, wenn man sie aus einer anderen Perspektive anschaut.

  • Foto: Jerzy Sawluk, pixelio.de

    Die grausame Eier-Industrie

    Welche Haltungsmethoden gibt es und werden sie den Anforderungen der Tiere (halbwegs) gerecht? Die Unterschiede sind kleiner, als man denkt, und leider kann man auch das BIO-Ei nicht mit wirklich guten Gewissen genießen.

  • Claudia2_web

    Neue Komplizenschaft

    Jetzt gehe ich doch schon seit einiger Zeit zu meiner Grinberg-Praktikerin Claudia Reiter und trotzdem fällt es mir nicht leicht zu beschreiben, was sich da in den Session tut. Aber es tut sich was. Ich verändere mich. Besser gesagt: Mein Körper verändert sich.

  • IMG_4832_web

    Der Mann mit den vielen Flügeln

    Im kleinen Ort Neufels im Tiroler Kaunerval betreibt Toni Wille sein „Flügelmuseum“. Ein seltsamer Ort für die seltsame Passion eines nicht alltäglichen Mannes. Aber der Beweis, dass es immer richtig ist, das zu tun und zu leben, was man träumt.

Seite 4 von 9« Erste...23456...Letzte »
Responsive Menu Clicked Image