• E-Wolf

    Das Elektroauto, die Mobilität der Zukunft?

    Kurze Reichweiten, lange Ladezeiten und teure Anschaffungen werden den Elektroautos gerne unterstellt, aber ist das wirklich so? Tatsache ist, dass sie anders funktionieren als die Fahrzeuge, die wir gewohnt sind.

  • eNomaden: Tag 3 bis 7

    Markus Luger und Theresa Thalhammer fahren mit ihrem Renault Zoe weiter von Venedig bis nach Saint Tropez. Welche Hürden die beiden eNomaden währenddessen bewältigen müssen, lesen Sie hier.

  • gebot der woche_gleitenstattstinken

    Fokus ab morgen: Elektromobilität

    Das Stromern, also das Fahren mit Elektroautos, als Alternative zum Stinken, dem Fahren mit fossil betriebenen Autos, beschäftigt uns in den nächsten Wochen hier bei der guten Energie.

  • © biokontakte.com

    Urlaub am Wasser weckt Energien

    Wasser kann still, leise, beruhigend, plätschernd, sanft, einnehmend, laut tosend oder mitreißend sein. Egal für welche Art Wasser man sich im Urlaub entscheidet: Energie tankt man in jedem Fall!

  • Venedig_teaser

    eNomaden: Tag 1 und 2

    Markus Luger und Theresa Thalhammer wollen zeigen, dass Elektromobilität alltags- und reichweitentauglich ist. Und sie wollen ans Meer. Genauer gesagt vom Solarcampus in Eberstallzell nach Barcelona. 3.500 Kilometer lang ist die Strecke. Was die beiden eNomaden an den ersten beiden Tagen ihrer Reise erlebten, lesen Sie hier.

  • zeitreise

    Buchempfehlung: Zeit-Reise

    Jeder Mensch macht irgendwann eine Reise, die ihm mehr bedeutet als jede davor oder danach.

  • Zoe_Teaser

    eNomaden: Mit der Sonne ans Meer

    Die Idee für die Reise entstand aus dem Bedürfnis zu zeigen, dass nachhaltiges Reisen und Fernreisen mit dem Elektroauto funktionieren. Der Hauptkritikpunkt an der Elektromobilität betrifft ja die kurzen Reichweiten. Unsere Autoren treten mit einem Renault Zoe den Gegenbeweis an.

  • Asics_1

    Der Sonne hinterher

    Wettrennen gibt es viele. Aber auf ein Match mit der Sonne lässt sich kaum wer ein. Ob das mit vereinten Kräften gelingen kann, wollte ein Sportartikellabel wissen - und schickte am längsten Tag des Jahres Sechserstaffeln los, um den Mont Blanc zu umrunden.

  • Schlafen im Fass_Teaser

    Tipp: Hüttenzauber im Fass

    Es muss nicht immer die Almhütte sein, die zum Kuscheln einlädt. Wer mit dem Rad am Donauradweg R1 von Wien nach Passau unterwegs ist, sollte einen Aufenthalt am Campingplatz Au an der Donau einplanen.

  • © biohotels.info

    Urlaub auf kleinem CO2-Fuß

    „Nachhaltig“ reisen, einen kleinen CO2-Fußabdruck hinterlassen, minimaler Energieverbrauchen, maximaler Genuss und Erholungswert. Wer sein Umweltbewusstsein mit in den Urlaub nehmen möchte, darf sich zufrieden zurücklehnen.

  • DSC_1554_kl

    Andersrum

    Über Tagestrips, die den Knopf im Kopf lösen, inspirieren und Mut machen sein eigenes Ding zu drehen.

  • Foto: Mitja Kobal / Greenpeace

    Für eine Zukunft Adria – ohne OMV

    Waren sie schon einmal in Kroatien? Sind sie im Sommer die kilometerlangen Felsstrände entlangspaziert und haben die paradiesischen Naturlandschaften erkundet? Anfang des Jahres vergab die kroatische Regierung Lizenzen für sieben von zehn Ölfördergebieten an die OMV.

  • Baumhaus_teaser

    Einmal schweben bitte

    Da macht sich einer auf nach Neuseeland, kommt zurück mit einer großen Idee im Gepäck, lässt sich von bürokratischen Windmühlen nicht abschrecken, setzt sich durch, bleibt dran und wird belohnt.

  • © Stephanie Hofschlaeger, pixelio.de

    Das kleine Urlaubsenergieauftank ABC

    Bereits ein Kurzurlaub mit ein wenig Abstand vom Alltag ist Kraftstoff für unsere Zellen. Wie man letztendlich den eigenen Tank am besten auffüllt, dafür gibt es viele Möglichkeiten: Von A wie Ausschlafen und Abtauchen vom Alltag bis Z wie Zeit sich Zeit zu nehmen.

  • weltweit wandersn_teaser

    WELT weit WANDERN

    In meinem Studium habe ich mich intensiv mit Bauen in Entwicklungsländern beschäftigt; um die Jahre 1998/99 habe ich von einem österreichischen Bauprojekt in Ladakh, im Nordwesten Indiens, gehört: Ein Grazer Architekturstudent, der dort eine Solarschule errichten wollte.

  • © citybikeohnegrenzen

    Der Sonne entgegen

    Von Bregenz nach Wien sind schon viele Leute mit dem Rad gefahren. Aber die 700 Kilometer und 4000 Höhenmeter hat wohl noch niemand mit dem dafür denkbar ungeeignetesten Rad in Angriff genommen: Mit dem 25 Kilo schweren ViennaCitybike.

  • india_amarigoldtapestry1 - Kopie

    Buchempfehlung: Still halten

    Warum wohl möchte uns einer mit Siebenmeilenstiefeln an den Beinen - Pico Iyer ist von Island bis Äthiopien, von Kuba bis Kathmandu gereist – weismachen, dass still sitzen genau das Richtige ist.

  • Sparta1

    Wanderer, kommst Du nach Sparta …

    Spartas Armee ging 480 vor Christus auf den Thermopylen in den sicheren Tod - wich aber keinen Fuß zurück. Darauf sind viele Griechen bis heute stolz - und wer heute mit offenen Augen durch Sparta sieht: Viele Griechen sehen sich heute als die 300 - und Europa als die Übermacht, die sie vernichten will.

Seite 2 von 912345...Letzte »
Responsive Menu Clicked Image