Der Schmetterling ist ein echtes Sonnenkind

So wie Badetage, Erdbeereis und Sonnencreme, gehört auch der Schmetterling für mich zum Sommer.

Schon bei den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling sind sie unterwegs. Sie lieben die Wärme und die Sonne. In der Natur sieht man die Schmetterlinge oft auf von der Sonne aufgeheizten Steinen verweilen, denn den sonnenhungrigen Insekten kann es nicht warm genug sein. Wann und wo man welche Art vermehrt antreffen kann, zeigt uns der Schmetterlingskalender.

Foto: Luise, pixelio.de

Foto: Luise, pixelio.de

Der schmetterlingsfreundliche Garten/Balkon
Als Nahrungsquelle dienen den Insekten Pollen und Nektar verschiedener blühender Pflanzen. Besonders beliebt sind heimische Pflanzen wie Gold-Akelei, Lavendel, Eisenkraut, aber auch Küchenkräuter wie Zitronenmelisse, Salbei oder Thymian und allen voran natürlich der Sommerflieder, auch (nomen est omen) Schmetterlingsstrauch genannt.

Der schmetterlingsfreundliche Garten oder Balkon, sollte den Tieren vor allem auch Nahrungsquellen von Frühling bis in den Herbst bieten, es sollte also immer irgendwo etwas blühen. Das trägt zum Schutz der Insekten bei und Sie bekommen die Gelegenheit, diese schönen Geschöpfe aus nächster Nähe zu beobachten.

Artenschutz: Sehen, erkennen, melden
Mit der pflanzlichen Artenvielfalt verschwinden leider auch immer mehr der etwa 200 in Österreich heimischen Tagfalter. Viele sind bereits vom Aussterben bedroht. Um die Tiere in Zukunft besser schützen zu können, müssen wir mehr über sie erfahren. Auf naturbeobachtung.at können Naturliebhaber gesichtete Pflanzen und Tiere melden. Aktuell werden 130 Arten auf einer Verbreitungskarte verzeichnet. Admiral, Distelfalter, Kleiner Fuchs, Tagpfauenauge… Wer Hilfe bei der Bestimmung braucht, bekommt sie bei den Experten auf der Website oder besorgt sich einen der wirklich günstig zu erstehenden Naturführer für Schmetterlinge oder auch eines der umfangreicheren Werke. Es gibt da auch ein ganz nettes Schmetterlings-Bestimmungsbuch für Kinder.

Kinder haben ein angeborenes Interesse an der Natur. Also nichts wie raus! Und vergessen Sie den Fotoapparat nicht …

BioBella Stranzl betreibt eine Website für gesundheits- und umweltbewusste Konsumenten und schreibt auch für andere Blogs.

Responsive Menu Clicked Image