rotte

Ein Solar-Kollektor für Alpin-Nomaden: Staub-, stoß- und mehr als nur wasserspritzresistent

Sonne_copy_bk_teaser

Ohne Sonne geht es gar nicht! Ob Mensch, Tier oder Pflanze, wir alle brauchen Sonnenlicht um zu leben.

CafeZ3_web

Sonnen-Schein

Es gibt Menschen, die strahlen. Einfach so. Oder vielleicht ist es gar nicht einfach so, aber als Betrachter von außen sieht man den Grund fürs Strahlen nicht. Ist auch nicht relevant. Hauptsache sie strahlen. Christa Ziegelböck vom Café Z ist so ein Mensch.

Foto: Luise, pixelio.de

So wie Badetage, Erdbeereis und Sonnencreme, gehört auch der Schmetterling für mich zum Sommer. Schon bei den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling sind sie unterwegs. Sie lieben die Wärme und die Sonne.

Moutain dwelling © Rob DeutscherRob Deutscher

Pflanzen sind schlauer als Menschen: Sie richten sich immer nach der Sonne. Auch unsere Behausungen sollten dies tun. Da es selten nur Südhänge zu bebauen gilt, sind smarte Konzepte gefragt, die auch ohne Berg funktionieren. In dicht verbautem Gebiet bieten sich sogenannte Terrassenhäuser an.

Foto: Ulla Unzeitig

Im Paralleluniversum sieht es fast aus wie bei uns. Um von A nach B zu kommen stehen Taxis, Busse und Schienenfahrzeuge zur Verfügung. Was im Paralleluniversum bisher gefehlt hat, sind mit Pedalen betriebene Zweiräder, weil es im Paralleluniversum immer für selbstverständlich erachtet wurde, dass ein Fahrzeug mit nur zwei Rädern umfallen muss.

Spring sunshine

Es ist doch immer wieder erstaunlich: Da kommt die Sonne nach der langen Pause – im Winter treibt sie sich anscheinend wo anders herum – aus ihrem Versteck heraus und wir blühen auf. Nichts Neues, das wissen wir und doch überrascht es uns, wenn sich die Wirkung der Sonne auf unserem Gemüt ausbreitet.

Foto: Luise, pixelio.de

Was wäre ein Sommer ohne Bienen? Ihr Summen ist für mich eine schöne Kindheitserinnerung an wunderschöne Ferientage am Land. Schon die ersten warmen Sonnenstrahlen locken die Bienen ins Freie. Nach der langen Winterpause drängt sie ein „dringendes Bedürfnis“ nach Draußen.

Elon Musk

Mein Mann liebt TED-Talks. Zu recht. Da trauen sich Menschen auf die Bühne, haben etwas zu sagen, möchten etwas verändern oder ein Anliegen in großer Runde verbreiten. So wie Tesla-Chef Elon Musk, der in einem TED-Interview über seine Visionen spricht.

simon_DetailShot_web

Es war der 14. August 2003, als für rund 55 Millionen Menschen in den USA und Kanada der Strom für mehrere Tage ausfiel. Als Auslandszivildiener konnte während eines der größten Blackouts der Geschichte miterleben, wie wichtig elektrischer Strom in unserem Alltag geworden ist.

Seite 3 von 712345...Letzte »
 
Responsive Menu Clicked Image